• /
  •         
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  •         

Neueröffnung

Sky ist jetzt REWE

Seit Donnerstag begrüßt das freundliche Team um Marktleiter Jens Eggert seine Kunden in der Troplowitzstraße nicht mehr in blau-weißer sky-Kleidung, sondern in leuchtend rotem REWE-Outfit. Nach nur achttägiger Umbauzeit wurde der Markt am Donnerstag neu eröffnet.

Die Kunden werden beim Einkauf bekannte Gesichter treffen, denn auch unter der REWE-Flagge wird das Team des ehemaligen sky-Markts weiterhin für die Kunden da sein. „Sky geht, REWE kommt, wir bleiben“, fasst Marktchef Eggert zusammen.

Insofern fühlten sich die Kunden bei ihrem ersten Einkauf im altbekannten, aber gründlich modernisierten Supermarkt von Anfang an wie zuhause. Ganz selbstverständlich wurde daher von den Kunden das Personal angesprochen und nach den Neuerungen befragt. Man kennt sich eben!

Am Tag vor der Eröffnung

Auch wir von Lokstedt-online waren natürlich neugierig. Schon am Tag vor der Eröffnung haben wir uns ein wenig umgesehen und kamen gerade im rechten Moment als das sky-Logo von der Fassade entfernt wurde.

Übrigens wer mit dem Auto kommt, sollte auf jedem Fall eine Parkscheibe dabei haben. Parkverstöße werden geahndet, verständlich bei der zentralen und begehrten Lage.

Die Eröffnung

Am nächsten Tag ging es dann los! Gleich an der Tür wurden die Kunden mit Sekt und Orangensaft empfangen. Ein Glücksrad mit Tombola war aufgebaut und wer Glück beim Drehen hatte, konnte einen kleinen Gewinn mitnehmen. Wer noch keine Parkscheibe hatte, entschied sich unter den Geschenken für diese. Manch einer allerdings sackte mit einem Hauptgewinn einen Einkaufsgutschein ein.

Um erst einmal in Ruhe das bunte Treiben zu beobachten - der Markt war von Beginn an gut besucht, schließlich lockte eine 10-prozentiger Preisnachlass und diverse Verkostungen - setzten wir uns in das kleine Café der Landbäckerei, die zur von-Allwörden-Gruppe gehört. Bei einem Cappucino aßen wir ein Stück der besonders leckeren Eröffnungstorte - farblich abgestimmt mit blau für die Landbäckerei und rot für Rewe. Wir betrachten aus dem Café heraus den Markt und uns fällt zunächst auf, dass er riesengroß ist. Er wirkt luftig, übersichtlich und hat ein großes Sortiment.

Die Räumlichkeiten bieten mithin genügend Platz REWEs aktuelles Supermarktkonzept zu realisieren: Moderne Ladengestaltung gepaart mit einem großen Angebot an täglich frischer Ware.

Obst- und Gemüse

So findet sich, quasi als erstes Aushängeschild des neuen REWE-Marktes, im Entree eine große Obst- und Gemüseabteilung. Im Angebot finden sich regionale und exotische Früchte sowie zahlreiche Salat- und Gemüsesorten. Ergänzt wird das Angebot durch eine moderne Salatbar, die mit einer Vielzahl an selbst gemachten Salaten überzeugt.

Der lange Tresen

Die ebenfalls sehr großen und reichhaltigen Serviceabteilungen bieten den Kunden viele verschiedene Produkte: frische Wurst-, Fleisch und Käsespezialitäten in großer Auswahl, aber auch Salate und ein heißer Tresen für den Mittagstisch. Mir fällt auf, dass das Fachpersonal sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit ist: Ich werde hier sehr persönlich beraten. In der Käseabteilung schaue ich nach meinem geliebten scharfen Tilsiter. Woanders ziehen die Verkäufer bei diesem stinkigen Käse gleich ein Gesicht. Hier nicht, mir wird sogar ein Stück zum Probieren angeboten.

Was sagen die Kunden?

Auch der neue Prospekt sehr persönlich, regional und nah am Kunden. Um unseren sehr positiven ersten Eindruck abzurunden fragen wir einige Kunden:

Eine Kundin trifft Marktleiter Eggert: „Ich kenne sie. Sie sind doch der auf dem neuem Prospekt,“ so kommt sie mit ihm ins Gespräch.

Eine Dame aus dem Grandweg freut sich über erschwingliche und frische Blumen: „Die halten mindestens eine Woche!“ Sie wünscht sich eine Sitzmöglichkeit und Herr Eggert teilt ihr mit, dass am Eingang eine große Bank steht. Interessant findet sie auch die langen Öffnungszeiten.

Eine andere Kundin berichtet, dass sie die breiten Gänge sehr gut findet. Tatsächlich kann man hier mit seinen Einkaufswagen gut aneinander vorbeifahren. Außerdem hat man ein größeres Sichtfeld, das einen guten Blick auf die Schilder in der Mitte des Ganges gewährleistet. Somit findet man sich hier schnell zurecht.

In regelmäßigen Abständen trifft man übrigens zwischen den Regalen auf einen oder gleich mehrere Polizisten. Zunächst bekommt man einen Schreck, doch dann bemerkt man, dass es sich bei den Polizisten nur um Kunden handelt. Schließlich ist gegenüber das Polizeirevier 23 und Polizisten kaufen natürlich auch das eine oder andere ein für ihre Mittagspause.

Eine weitere Kundin kauft schon lange bei sky. Sie kennt die Angestellten von ihren Einkäufen. „Die aus der Fleischabteilung sind sehr hilfsbereit. Da ich türkisch koche, brauche ich das Hackfleisch feiner. Das wird mir dann so auf Wunsch gemacht.“ Sie will gleich weiter um zu schauen, wo sie ihre türkischen Zutaten hier findet und hofft, dass alles im Sortiment geblieben ist.

Wir erfahren, dass es eine große Auswahl an Produkten für Lebensmittelunverträglichkeiten gibt.

Kaffee, Brot und Mehr

Wer sein Brot nicht in der Landbäckerei kaufen möchte, findet zusätzlich eine preisgünstigere Alternative. Es gibt einen Stand des hauseigenen Backshops „Brot & Mehr“, ausgestattet von Harrys mit süßen und salzigen Produkten. Auch eine Brotschneidemaschine steht dort, da kann man sich das Brot aufschneiden. Am Probierstand konnten zur Eröffnung die unterschiedlichen Sorten von Franzbrötchen probiert werden.

Gleich nebenan konnte Kaffee probiert werden konnten. Obwohl wir ja schon in der Landbäckerei einen Kaffee hatten, können wir nicht anderes. Wir müssen einfach probieren, denn welcher Lokstedter wollte schon die Gelegenheit verpassen, einen Hagenbeck Kaffee zu genießen.

Nicht bekannt war uns bis dahin, dass der Zoo-Visionär Carl Hagenbeck zusammen mit seinem Halbbruder John Hagenbeck schon seit 1891 neben Tieren auch mit Tee handelte. 1930 nahmen die beiden Brüder auch Kaffee in ihr Sortiment auf. 1968 übernahm das Kaufmannsunternehmen Max Meyer & Max Horn die Tochterfirma der Hagenbecks zu treuen Händen. Bei REWE können Sie 7 verschiedenen Premiumsorten dieser von Meisterhand gerösteten Köstlichkeit erwerben.

Für alle Kartenliebhaber

Neben der coop-Vorteilskarte, die auch weiterhin in allen REWE-Märkten der Supermärkte Nord genutzt werden kann, können die Kunden im neuen REWE-Markt auch mit ihrer PAYBACK-Karte punkten.

Team sucht Verstärkung

Übrigens: Es werden noch Mitarbeiter gesucht. Wäre doch schön, wenn sich hier in Lokstedt jemand findet.

Rundherum

Jeden Donnerstag steht auf dem Gelände ein Hähnchenwagen, in der Erdbeersaison steht auch ein kleines rotes Häuschen vor der Tür. Zudem können die Kunden hier bequem beim Einkaufen ihre Pakete in der Packstation abgeben oder ihre Altkleidung und Schuhe spenden.

Zusammenfassend kann gesagt werden: Ich werde den Markt auf jedem Fall öfters besuchen, wegen dem großem Sortiment, aber auch wegen der Öffnungszeiten. Gestern etwa brauchte ich Miso-Paste für ein japanisches Rezept, die habe ich sehr schnell gefunden.

Der Markt ist montags bis samstags von 7 bis 22 Uhr geöffnet.

REWE
Troplowitzstraße 8, 22529 Hamburg
Tel. 548 01 14 30
www.rewe.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 25.06.2018