Kinderbetreuung

Ausbildung von Quereinsteigern

Der CBS Hamburg organisiert seit Anfang des Jahres Seminare und Workshops und bietet darüber hinaus eine duale Ausbildung zur Fachkraft im Ganztag, auch 160-Stunden-Qualifizierung genannt, an. Mit der Initiierung dieses attraktiven Angebots reagiert der Verein auf den eklatanten Fachkräftemangel im pädagogischen Bereich. Am 20. Mai startet die zweite Ausbildungsrunde.
 
Das Modell der Ausbildung zur Fachkraft im Ganztag des CBS Hamburg (Campus für Bildung und Sport Hamburg, eine Initiative des Eimsbütteler Turnverband e. V. und der ETV Kinder- und Jugendförderung gGmbH) zeichnet sich insbesondere durch seine duale Struktur aus: Der Campus bietet die 28 Seminare fast ausschließlich vormittags an, sodass die Quereinsteiger nachmittags in ihren jeweiligen Einrichtungen eingesetzt werden können. Zusätzlich gibt es Praxis-Hausaufgaben. So kann die 160-Stunden-Qualifizierung berufsbegleitend und mit einem hohen Praxisbezug innerhalb eines Jahres absolviert werden.
 
Der von der Kita-Aufsichtsbehörde anerkannte Abschluss befähigt zur Tätigkeit als Erstkraft bzw. als Gruppenleitung. Die Ausbildung richtet sich an alle Berufsgruppen, die in der Hamburger Positivliste geführt werden. Dies sind Menschen mit einem Universitäts- oder Fachhochschulabschluss oder auf der Hamburger Positivliste definierte Berufsausbildungen wie beispielsweise Logopädinnen, Kinderkrankenschwestern oder Physiotherapeuten.
 
Dirk Bange von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration lobte die Initiierung des Campus‘ für Bildung und Sport in seinem Fachvortrag zum Thema „Herausforderungen an den Arbeitsmarkt für Pädagogen“ bei der Campus-Eröffnung am 11. Januar 2019. Er führte aus, dass der Mehrbedarf für Kitas und Ganztagsschulen in Hamburg bei jährlich 1600 pädagogischen Fachkräften bis 2022 liege. Die Ausbildung von Quereinsteigern sei deshalb ein richtiger und lobenswerter Schritt, so Bange.
 
Die Ausbildung zur Fachkraft im Ganztag wurde in Zusammenarbeit mit dem Coach Stefan Clotz und der Trainerin Vera Bacchi konzipiert. Die erste Ausbildungsrunde startete bereits am 14. Januar 2019, mittelfristig sind drei Durchgänge pro Jahr geplant, zunächst für die Gruppenleitungs-Befähigung im Bereich GBS und GTS, langfristig auch im Bereich Kita.
 
Neben der 160-Stunden-Qualifizierung bietet der CBS Hamburg zusammen mit Kooperationspartnern Seminare und Workshops im Bereich Erste Hilfe, Prävention und Kinderschutz sowie Aufsichtspflicht an, die sowohl für ETV- und ETV KiJu-Mitarbeiter wie auch externe Interessierte geöffnet sind. Das Angebot wird sukzessive in den Bereichen Bewegung, Sport und Bildung erweitert.

Weitere Informationen und Anmeldungshinweise erhalten Sie auf der Website www.cbs-hamburg.de, sowie unter dneumann@cbs-hamburg.de oder Tel.: 40 17 69 26.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 09.03.2019, ETV-Pressemeldung